Mittwoch, 20. Februar 2019

Unsere Gänse

Sozusagen unser Geflügel-Kulturgut: die österreichische Landgans!

Nicht nur im Mittelalter spielte die Landgans eine besondere Rolle, neben der Wirtschaftlichkeit (Festtagsessen,...), ist die Landgans ein fester Bestandteil in vielen Kindermärchen und Erzählungen.
So war die österreichische Landgans noch vor 50 Jahren auf beinahe jedem Bauernhof zu finden.


Wieder muss gesagt sein, wir haben uns aus gutem Grunde für diese seltene, gefährdete Rasse entschieden.

Neben ihrer ausgesprochen guten Marschfähigkeit ist sie eine hervorragende Weidegans da sie ein selbständiger Futtersucher ist. Sie zählt zum leichten bis mittelschweren Gänseschlag und wird bei uns nicht gemästet. So ergeben unsere schlachtreifen Gänse (als Endresultat) für einen fettarmen, zarten Gänsebraten, rund 5 kg.

Wir bieten unseren Gänsen eine natürliche Freilandhaltung das ganze Jahr über. Obwohl Unterstände vorhanden wären, werden diese nicht oder nur kaum genutzt.
Da sich unsere Gänse selbst vermehren, kann man alljährlich mit einem gesunden, robusten, natürlichen und artgerecht erzeugten Nahrungsmittel rechnen. Daher ist der zu verkaufende Bestand jedes Jahr unterschiedlich.

Besonders hervorzuheben sind die inneren Werte der Österreichischen Landgans: selbstständiger Futtersucher, gesunder Bruttrieb, fürsorgliche Gösselaufzucht und eine ausgeprägte Wachsamkeit der Gänse.


 Überzeugt euch selbst!!




Keine Kommentare:

Kommentar posten